Ohne Anstrengung laufen

Wie können Sie ohne große Anstrengung hart zur Sache gehen? Wie können Sie ohne Anstrengung schnell laufen, fast schweben? Wie können Sie ohne große Anstrengung gut schießen? Nicht indem Sie etwas tun, was nicht natürlich ist. Sondern indem Sie mit dem Fluss der Dinge gehen, den am wenigsten anstrengenden Weg suchen, Härte mit Geschicklichkeit entgegengehen und Starrheit mit Flexibilität begegnen.

Der Pfad des geringsten Widerstandes

"Kämpfen!", sagt der Trainer, "Ihr müsst härter ran gehen". Im Gegensatz zu dem, was man hört, liest und daher glaubt, ist dies kein guter Rat. Es ist besser, Sie lernen, einen hart anrennenden Gegenspieler mit einer leichten, seitlichen Körperbewegung aus der Bahn zu werfen. Oder Sie entziehen sich ihm. Aber Sie stellen sich ihm nicht entgegen. Das ist unnötig und sinnlos, Je härter die Attacke, desto weniger Anstrengung brauchen Sie. Es muss nur gekonnt sein. Also gelernt werden. Dazu brauchen Sie Flexibilität, einen biegsamen Körper und gutes Timing.

Folgen Sie immer, im Leben und beim Spiel, immer! dem Pfad der geringsten Anstrengung. Dann können Sie sieben Spiele in der Woche betreiben. Dann vergeuden Sie keine Energien. Wenn Sie dazu noch richtig atmen - denn der größte Teil der menschlichen Energie kommt ja von der Einnahme von Sauerstoff - und lernen, sich während des Spiels zu entspannen (nicht total entspannen, aber lernen, die Glieder und Muskeln zu entspannen, die im Moment nicht gefragt sind), so dass Sie wenig Energie verbrauchen, sind Ihre Zellen eigentlich immer, wenn auch nicht voll, so doch mit Energie geladen.

Versuchen Sie zu laufen ohne sich zu verausgaben. Entspannen Sie sich, und benutzen Sie nur die Muskeln, die Sie brauchen, um schnell von A nach B zu kommen. Das sieht dann nicht nach "richtigem" Laufen aus, mehr nach schweben oder gleiten, denn Sie benutzen nur Ihre Beinmuskeln. Der Oberkörper bleibt entspannt. Sie tanzen fast leicht, beweglich, ohne Anstrengung. Erinnern Sie sich noch an Mohammed Alis Boxstil? Er war immer voll entspannt, während des ganzen Kampfes und schoss ab und zu die Rechte oder Linke ab. Ali hätte auch zwanzig Runden absolvieren können. So sollte es bei Ihnen auch sein.

Ähnlich ist es mit dem Schießen. Sie schießen ja mit dem Fuß. Der Fuß wird vom Bein bewegt. Der Rest des Körpers ist kaum gefragt. Versuchen Sie es einmal. Passen Sie den Ball zu Ihrem Mitspieler, bewegen Sie nur die Glieder und spannen Sie nur die Muskeln an, die für den Schuss gebraucht werden. Gepaart mit guter Technik, also das Standbein neben den Ball stellen und den Ball mit der Innenseite oder dem Spann schießen, verbrauchen Sie wenig Energie. Wenn Sie den Pass dazu noch tausendmal mental geübt haben, kommt er obendrein auch noch bestens bei Ihrem Mitspieler an.

Strengen Sie sich an, sich nicht so anzustrengen

Es ist nicht natürlich und nicht logisch, Energien übermäßig zu verausgaben, wenn Sie das gleiche Resultat mit weniger Energien erreichen können. Also lernen Sie, sich nicht so anzustrengen. Das können Sie ganz allein üben. Wenn Ihre Mitspieler das auch machen, sich auch nicht übermäßig anzustrengen, wird Ihre Mannschaft sich auf dem Spielfeld anders benehmen als gewohnt. Die Zuschauer werden angenehm überrascht sein, denn Sie spielen die ganze Spielzeit hindurch optimal, ohne sich viel anzustrengen, ja sogar ohne sich viel zu bewegen, es sei denn, in Spurten von Energie. Sie können dann sogar in den letzten fünfzehn Minuten, wenn der Gegner müde wird, noch einen Gang zulegen, gleich wie das Ergebnis bis dahin ist.

Das Prinzip der mühelosen Anstrengung kann noch erweitert werden. Wenn Sie zum Beispiel sich nicht 100%, sondern nur 90% anstrengen, können Sie schneller laufen, besser schießen und bessere Resultate erzielen. Warum? Wenn Sie 100% geben, sind Sie angespannt, ängstlich und ohne weitere Optionen. Eine zu große Anstrengung blockiert die Energie und vermindert die Power. Wenn Sie nur 90% geben, sind Sie entspannter, können schneller laufen und können bessere Leistung bringen. Sie haben dann noch etwas zu geben.

Wenn Sie beim Lauftraining einen Berg hinauflaufen, versuchen Sie den Berg hinaufzugleiten und nicht hinaufzustampfen. Wenn Sie mit Gewichten trainieren, entspannen Sie die Armmuskeln, geben Sie ihnen nur eine gewisse Festigkeit, wenn Sie die Gewichte anheben. Sie werden merken, dass Sie sich so stärker fühlen. So ist es mit allen physischen Aktivitäten: Sie werden sich verbessern, wenn Sie sich weniger anstrengen. Sie glauben das nicht? Machen Sie Liegestütze. Entspannen Sie die Arme, Ihr Gesicht und machen Sie zwei Übungen. Spannen Sie jetzt die Arme an und machen Sie nochmals zwei Liegestütze. Fühlen Sie den Unterschied?

Lernen Sie Ihren Energiefluss kennen

Wenn Sie sich mit Ihren Energieflüssen und Rhythmen bekannt machen und sehen, dass Gewalt und Zwang das Gegenteil bewirken von dem was Sie sich erhoffen, werden Sie diese Idee der geringen Anstrengung auf Ihr ganzes Leben anwenden. Oft ist Ihre innere Aufruhr, Ihre Anstrengungen und Ihr Weh das Resultat Ihrer Versuche, etwas zu erzwingen, was nicht erzwungen werden kann. So frustrieren und deprimieren Sie sich selbst. Lernen Sie "to go with the flow", überkommt Sie ein Gefühl des Friedens und der Ruhe.

Zum Beispiel, wenn Sie sich zwingen, ein Projekt zu Ende zu bringen, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, sich festzufahren. Autoren kennen dies Gefühl, wenn Sie Druck auf sich ausüben, kreativ zu sein oder einen Artikel zu beenden. Wenn Sie blockiert sind, lassen Sie ab, versuchen Sie es nicht so heftig. Sagen Sie zu sich selbst: Ich will Spaß am Fußball haben. Denken Sie nicht an das Ergebnis. Fragen Sie sich: Wie kann ich müheloser spielen? Und folgen Sie Ihrem inneren Rat. Seien Sie lässig, ohne nachlässig zu sein. Strengen Sie sich an, ohne sich richtig anzustrengen.

Bemerken Sie, wie friedlich Sie werden, wenn die Spannung steigt, Sie sich aber entspannen; wenn Sie ein Verhältnis zu jemandem haben, den Prozess aber nicht forcieren; wenn Sie verletzt sind, aber nicht auf Wunder hoffen. Martial Arts Enthusiasten haben es seit Jahrhunderten verstanden, mit geringster Anstrengung höchste Fertigkeit zu erreichen. Ist der Fußball nicht eine Form von Martial Arts? Sollten wir nicht von alten Weisheiten profitieren?

Visualisation

Entspannen Sie sich. Schließen Sie die Augen.

· Wählen Sie eine Aufgabe, die normalerweise eine große Anstrengung erfordert.

· Sehen Sie mit Ihrem inneren Auge, wie Sie diese Aufgabe ohne große Anstrengung bewältigen.

· Fühlen Sie, wie leicht alles geht (denken Sie nicht, wie schwierig alles ist).

· Strengen Sie sich wenig an, erledigen Sie die Aufgabe mit Leichtigkeit.

· Fühlen Sie sich entspannt, aber dennoch effizient, geschmeidig und stark.

· Bemerken Sie, wie leicht es zu gehen scheint, obwohl Ihre Leistung sich gesteigert hat.

· Fühlen Sie, wie sie die Aufgabe leicht und hervorragend bewältigen

.[zurück]