Yoga

Warum Yoga?

  • Yoga ist eine äußerst effektive Trainingsmethode, die Körper und Geist harmonisch beeinflusst.  Sie ist wie geschaffen für den Fußball.
  • Hilft, Konzentration in der Entspannung zu üben.  Lesen Sie diesen Satz bitte zweimal; er ist betreffend für den Powerfußball.
  • Steigert Geschmeidigkeit und Elastizität; das Erste hilft Ihnen, am Gegner vorbeizukommen, das zweite, Verletzungen zu vermeiden.
  • Steigert die Leistungskraft:  Sie können so zwei Spiele hintereinander absolvieren.
  • Fördert das allgemeine Wohlbehagen:  Sie fühlen sich gut, den ganzen Tag lang.
  • Erlaubt Konzentration auf bestimmt Muskeln oder Muskelgruppen, nicht um sie aufzublasen, sondern um sie harmonisch zu stärken.
  • Lockert das Trainingsprogramms auf:  lässt Sie zwischendurch entspannen.
  • Erweitert die Trainingsroutine durch Vielseitigkeit und Spaß, zusammen mit Tae Bo.
  • Vermittelt ein sehr angenehmes Gefühl.
  • Yoga regeneriert, energetisiert und verjüngt Körper und Geist.
  • Fördert die allgemeine Gesundheit, zusammen mit gutem Essen.
  • Harmonisiert den gesamten Organismus:  schwer zu verstehen, muss man erfahren.
  • Als körperliche Vorbereitung zur Aufrechterhaltung eines optimalen Grades an Fitness:  das Haupttraining im Fußball.
  • Schnelle gründliche Muskelregeneration, besonders vor und nach dem Spiel.
  • Wiederherstellung der Kräfte nach Belastung:  Sie erholen sich blitzschnell.
  • Schnelles Beseitigen von Ermüdungserscheinungen:  durch tiefes Atmen allein schon.
  • Verhinderung von Verletzungen an ständige belasteten Muskelgruppen:  höchst wichtig, denn Sie wollen ja später, nach der Fußballkarriere, genau so beschwingt laufen wie jetzt, am Anfang Ihrer Karriere. 
  • Korrigiert muskulöses Ungleichgewicht aufgrund einseitiger Trainingsbelastung:  auch wenn Sie schon Krafttraining gemacht haben, Yoga gleicht das Ungleichgewicht wieder aus.
  • Verhütet gesundheitliche Belastungen:  auf allen Ebenen.
  • Beschleunigt den Regenerationsprozess nach Verletzungen:  besonders durch Entspannung (Todespose), aber auch durch Übungen, die den Physiotherapeuten ersetzen.
  • Zur Entspannung ermüdeter Beine nach intensivem Training und Spiel:  Yoga ist bestens dafür geeignet.
  • Als Ergänzungsübung zum Torschuss und Pass:  um die richtigen Muskeln zu stärken.
  • Zum Aufwärmen und abkühlen:  exzellent.
  • Als Kurzzeitentspannung:  auf dem Spielfeld während des Spiels, zum Beispiel.
  • Als Rehabilitationsmaßnahme bei Schmerzen, Verspannungen  und Verletzungen.
  • Tiefes Atmen um zu entspannen.

 

Trainingsprogramm

 

Ich schlage die folgenden Übungen vor.  Diese habe ich vor dreißig Jahren sorgfältig ausgesucht und angewendet.  Sie haben meinen Körper und Geist in besten Zustand gebracht und erhalten.

Täglich:

Salut to the Sun 3 mal
Todespose 5 Minuten    
Bogen 3 mal
Rumpfbeuge 3 mal
Fisch 3 mal
Kniesitz mit Zungenausstreckung 3 mal
Knieschluss 3 mal
Kopfstand, 5 Minuten
Halbflug 3 mal
Plug 3 mal
Schulterstand 1 mal
Kobra 3 mal
Rumpfbeuge 3 mal
Drehsitz 3 mal
Insgesamt:  eine Stunde pro Tag.  Insgesamt:  eine Stunde pro Tag. 

[zurück]