Teamdynamik: Einflüsse

Von effektiven Teams wissen wir einiges, aber eigentlich nicht viel. Was wir wissen, sind Einzelteile. Die Teamdynamik verstehen wir am wenigsten. Sie ist die Interaktion von positiven und negativen Einflüssen. Was folgt, sind einige dieser Einflüsse. Positive Einflüsse

Die Spieler...

· formen eine zusammenhaltende und wenn möglich geschlossene Einheit
· verstehen sich gut untereinander
· sind ein organisches Team: sie passen sich laufend neuen Situationen an
· arbeiten genauso hart, Teamziele zu erreichen, wie individuelle Ziele
· spielen für die Mannschaft
· fühlen sich verantwortlich, wenn Mannschaftsziele nicht erreicht werden
· vertrauen und respektieren sich gegenseitig
· schätzen Ehrlichkeit und Wahrheit
· stehen zueinander
· sind offen miteinander, tauschen Ideen und Information aus
· spielen gleichbleibend gut
· entscheiden mit, wenn sie von einer Entscheidung betroffen sind
· sind bereit, alles für die Mannschaft zu geben
· sind gut aufeinander abgestimmt
· wirken positiv aufeinander
· sind flexibel in der Auffassung ihrer Aufgaben
· werden zu Führungsspielern, wenn sie einen guten Tag haben
· verstehen sich gut, weil sie wissen, dass sie voneinander abhängig sind
· fühlen sich verpflichtet, ihre Aufgaben bestens zu erfüllen
· schätzen und beschützen ein offenes Mannschaftsklima
· setzen gemeinsam Ziele
· brauchen eine Umgebung, in der jeder Spieler sein Potential innerhalb des Teams voll entwickeln kann
· schätzen und praktizieren Kollaboration
· suchen gemeinsam nach Lösungen von Problemen
· hören zu, wenn Mitspieler etwas Relevantes zu sagen haben
· fühlen sich frei, abweichende Meinungen auszusprechen
· strengen sich an, anderen gegenüber offen und verständnisvoll zu sein
· versuchen die Erwartungen anderer in ihre Meinung mit einzubeziehen
· fühlen sich verpflichtet, bei wichtigen Sachen einen Konsens zu suchen
· haben es gelernt, eine positive Einstellung zu haben - zum Spiel und im allgemeinen
· haben eine hohe Arbeitsbefriedigung: "Mir bringt das Fußballspielen hier richtig Spaß!"
· reden viel darüber, wie sie das nächste Spiel am besten gewinnen können
· brauchen eine ideale Umgebung, damit sie sich individuell entwickeln können
· sehen den Trainer als Ratgeber an
· machen Gebrauch von Motivationskräften, die aus dem Teamprozess entstehen
· sprechen oft mit dem Trainer
· glauben an sich und die Mannschaft
· vertrauen und unterstützen einander
· haben hohe Normen für das Team
· sind fähig, Schwierigkeiten selbst zu bewältigen
· gehen Risiken ein, weil Mitspieler sie unterstützen
. maximieren ihre verschiedenen Erfahrungen, Erlebnisse, und Einsichten
· erwarten konstruktiven Feedback vom Trainer und von ihren Mitspielern
· lösen Probleme gemeinsam auf eine sympathische und verständliche Art und Weise
· unterstützen Mitspieler sich auszudrücken, wenn sie eine abweichende Meinung haben
· besprechen Enttäuschungen genau so frei wie Ermutigungen
· haben Geben und Nehmen als Norm, da man sich gegenseitig vertraut
· akzeptieren persönliche Meinungsunterschiede
· schützen das Team vor Persönlichkeitskonflikten
· respektieren einander
· gehen bis an die Leistungsgrenze
· haben den Kopf klar
· träumen von großen Spielen und erleben sie immer wieder
· benutzen psychische Stärken, um auf einem hohen Niveau zu spielen
· lernen hilfsbereit zu spielen
· glauben an sich selbst und an das Team
· übernehmen Verantwortung für die Mannschaft
· versuchen in jedem Spiel ihr bestes zu geben
· wissen, dass gute Einzelspieler keine Garantie für ein gutes Team sind
· haben eine ansteckende positive Einstellung
· ermutigen sich gegenseitig, wenn es schwierig wird
· sind mental bestens eingestellt
· trainieren viel mental
· werden mit der Zeit immer besser
· sind dem Verein treu: bleiben lange, weil sie gute Leistungen bringen und sich dort wohlfühlen

Negative Einflüsse

· sind verlegen nach einer Niederlage
· setzen sich nicht ein, sind lustlos
· zeigen wenig Zusammenarbeit
· schieben sich gegenseitig die Schuld zu
· schreien einander an
· rebellieren gegen das Spielsystem
· haben kein gutes Verhältnis zum Trainer
· sind aneinander nicht interessiert
· wollen keine Probleme lösen, betrachten das als Aufgabe des Trainers
· beschweren sich oft über alle möglichen Dinge
· sagen wenig während Mannschaftssitzungen
· kümmern sich um nichts
· versuchen teamdienlich zu spielen, aber ihre Anstrengungen werden vom Team nicht genutzt
· sind selbst nicht motiviert, müssen vom Trainer motiviert werden
· haben Konflikte zur Norm gemacht
· lassen sich von dominierenden Persönlichkeiten weniger perfekte Lösungen aufzwingen
· zeigen wenig Lust, sich an Entscheidungen zu beteiligen
· sind sich nicht bewusst, dass verschiedene Meinungen wertvoll sind
· unterstützen die Meinung anderer nicht, sondern beharren auf ihrer eigenen Meinung
· sagen nichts, weil keiner zuhört
· fühlen sich befremdet
· machen böse Bemerkungen
· haben ihre eigene Agenda und hören anderen kaum zu
· behalten, was sie interessiert, für sich selbst
· enthüllen sich selten
· versuchen halbherzig sich anzupassen, sagen daher wenig
· haben Reibungen und Spannungen mit Mitspielern
· verhalten sich feindlich
· misstrauen sich gegenseitig
· haben eine niedrige Teamnorm
· setzen sich nicht voll ein
· sind lethargisch und labil
· sind unsicher, machen viele Fehler
· gehen halbherzig zur Sache
· lassen gleich nach, wenn es nicht gut läuft
· halten nichts vom Mentalen
· verbessern sich nicht
· zeigen mit dem Finger auf den Trainer, wenn etwas schief läuft


[zurück]