Teamarbeit: Zitate

Einige Menschen haben es in sich, Ihre Einsichten in wenigen Worten auszudrücken. Aber die wenigen Worte drücken oft viel aus. Gebrauchen Sie ab und zu mit Ihren Spielern ein Zitat, das ausdrückt, was Sie bedrückt und beglückt. Zu den Zitaten die folgen, können Sie sicher noch viele hinzusetzen.

- Durch Verbrüderung blüht der kleinste Staat (Verein) auf. Durch Zwietracht gehen die größten unter. (Sallust)

- Erfolg hat schon viele Menschen ruiniert. (B. Franklin)

- Eifersucht ist die Gelbsucht der Seele. Sie hemmt, färbt und zerstört. ( J. Dryden)

- Sich gegenseitig zu helfen, ist genauso Gesetz unter Tieren wie gemeinsam zu kämpfen. (Prinz Kropotkin)

- Ein Haus, das gegen sich selbst geteilt ist, kann nicht stehen bleiben. (A. Lincoln)

- Verlieren kann zur Gewohnheit werden. (J. Paterno)

- Moral ist eine Einstellung. Es ist Standhaftigkeit, Mut und Hoffnung. (G. Marschall)

- Vorbereitet zu sein führt auf die Siegerstrasse. (M. Cervantes)

- Nehmen Sie nicht an, dass ich das Ding bin, das ich war. (Shakespeare)

- Das erste und größte Gebot: lasst euch nicht vom Gegner einschüchtern. (E. Davis)

- Die Friedhöfe sind voll von unentbehrlichen Leuten. (De Gaulle)

- Durch unsere Entscheidungen werden wir wichtig. (J.P. Satre)

- Charakter ist Schicksal. (Heraclitus)

- Erfolg ist nie endgültig. (Churchill)

- Es ist ein großes Privileg, zu sein, wer du bist. (J. Campbell)

- Dem Kühnen folgt das Glück. (Virgil)

- Wenn Sie es träumen können, können Sie es auch verwirklichen. (Walt Disney)

- Wir lehren Adler in Formation zu fliegen. (W. Calloway)

- Einige von uns sind wie Schubkarren - nützlich nur, wenn geschoben, und leicht umzustürzen. (J. Herbert)

- Leb nicht in der Vergangenheit, vergiss sie aber auch nicht. (T. Raddal)

- Lieber Gott, behüte mich vor Leuten, die nie Fehler begehen; und auch vor denen, die den gleichen Fehler zweimal machen. (W. Mayo)

- Leute welche die Vergangenheit nicht erinnern können, werden dazu gezwungen, sie zu wiederholen (G. Santayana)

- Wer keine neuen Heilmittel anwendet, muss neues Böse erwarten. (F. Bacon)

- Was zählt ist, was Sie lernen, nachdem Sie schon alles wissen. (J. Wooden)

- Wer aufhört, sich zu verbessern, hört auf gut zu sein. (O. Chromwell)

- Sie müssen laufend auf einem höheren Niveau spielen als andere. Dann sind Sie ein Profi. (J. Paterno)

- Seine eigenen Schwächen erkennt der Mensch selten. (Shakespeare)

- Es gibt enorm viele Manager die, obwohl sie noch arbeiten, schon pensioniert sind. (P. Drucker)

- Tatsachen lösen sich nicht in Wohlgefallen auf, nur weil man sie ignoriert. (A. Huxley)

- Ein weiser und moralischer Mensch scheint wie ein Feuer auf dem Hügel. (Der Pali Canon)

- In uns selbst leben Triumph und Niederlage. (Longfellow)

- Große Arbeiten werden nicht durch Stärke, sondern durch Ausdauer verrichtet. (S. Johnson)

- Sobald Sie anfangen davon zu reden, was Sie tun werden, wenn Sie verlieren, haben Sie verloren. (G. Shultz)

- Um zu gewinnen, müssen Sie bereit sein mitunter zu verlieren. (Van Morrison)

- Fehler zu machen ist nicht kritisch; kritisch ist, sie zu korrigieren und sich auf die Aufgabe zu konzentrieren. (D. Rumsfeld)

- Man lernt von dem was weh tut. (B. Franklin)

- Die Krise von gestern ist der Witz von morgen. (H.G. Wells)

- Es ist eine schlechte Angewohnheit sich auf das Glück zu verlassen. (Publilius Syrus)

- Alle können die Taktik sehen, die ich anwende, um zu erobern; aber was keiner sehen kann ist die Strategie, die zum Sieg führt. (Sun Tzu)

- Vertrauen ist das Öl, das Organisationen ermöglicht zu arbeiten. (W. Bennis)

- Wenn er für Sie arbeitet, arbeiten Sie für ihn. (Japanische Lebensweisheit)

- Ich glaube, dass eine kleine Rebellion ab und zu eine gute Sache ist. (T. Jefferson)


[zurück]